Gefahrgutschulungen

ADR – Gefahrgut – Schulungen  für alle Verkehrsträger – Straße, Schiene, Luft, See und Binnenschiff.

Im Gefahrguttransport eingesetzte sogenannte beauftragte Personen oder sonstige verantwortliche Personen müssen ausreichendes Wissen / Kenntnisse also Schulungen über die Vorschriften haben. Sowie ein Organigramm, die ihren Wirkungsbereich regeln.

Die Verpflichtung, diesen Personenkreis zu schulen besteht immer, auch wenn kein Gefahrgutbeauftragter bestellt werden muss!

Wir erstellen Seminarunterlagen als Nachschlagewerke und informieren Sie über bevorstehende Neuerungen.

Die Schulungen für beide Personenbereiche werden wie folgt aufgeteilt und durchgeführt:

  • Einführung
  • aufgabenbezogene Unterweisung
  • Sicherheitsunterweisung

beauftragte Personen:
Dies wird unter anderem in §14 StGB / §9 OwiG geregelt. Es gibt lt. diesen Grundsätzen zwei Arten von beauftragten Personen:

  • durch übertragene Leitungsbefugnis.
    (Keine direkte oder schriftliche Bestellung - Duldung bestimmter Aufgaben ist ausreichend)
  • Kraft ausdrücklichen Auftrages.

beauftragte Personen können sein z.B.::

  • Der Unternehmer / Geschäftsführer
  • interne Gefahrgutbeauftragte
  • Disponenten
  • Lagerleiter und Fuhrparkleiter

sonstige verantwortliche Personen:
Unter diesen Begriff fallen die Mitarbeiter, die mit der Beförderung gefährlicher Güter befaßt sind und nicht als beauftragte Person gelten. Ihnen sind Ihre Aufgaben zur eigenverantwortlichen Erledigung übertragen.

sonstige verantwortliche Personen können sein z.B.:

  • LKW-Fahrer/ Berufskraftfahrer
  • Lagerarbeiter
  • Auszubildende

unter diese sonstige Verantwortlichen Personen fallen alle die Mitarbeiter, die mit der Beförderung gefährlicher Güter befasst sind und nicht als beauftragte Person gelten.

Wir beraten sie gerne eingehender zu Ihren Bereichen, Personen und somit zu Ihren Verantwortlichkeiten, Aufgaben und Pflichten.
Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

1 Comment to “Gefahrgutschulungen”